Mobile Hundeschule CosDogs

Hundetraining mit Spaß!
 

Spezielle Kurse / Workshops - CosDogs Hundeschule Bochum

AntiJagdWorkshop:

Die Orientierung am Besitzer wird soweit verbessert, dass der Hund sich möglichst nah bei ihm hält. Der Rückruf wird in diesem Workshop so trainiert und gefestigt, dass er auch unter großer Ablenkung noch funktioniert. Die Belohnungsmöglichkeiten des Rückrufs werden verbessert und ausgebaut. 

In diesem Kurs geht es nicht darum, dem Hund das Jagen zu verbieten, sondern dem jagdlich interessierten bzw. stark abgelenkten Hund auch in schwierigen Situationen ansprechbarer zu machen, um ihn so besser kontrollieren zu können. Wichtig ist auch zu erkennen, warum der Hund jagt (ist es „Langeweile“, Stress oder „hetzt“ er gerne usw., so dass man ihn dementsprechend belohnen kann oder in Zukunft vorbeugen kann.

Außerdem werden Ihnen und Ihrem Hund Beschäftigungsmöglichkeiten gezeigt, die dafür sorgen, dass Ihr Hund nicht aus Langeweile auf „Wildsuche“ geht, sondern mit Ihnen gemeinsam Spaß und geistige Auslastung erfährt.

Terminne: Siehe Aktuelles oder rufen Sie für mehr Info an!


 

NoseWork-Schnupper-Mix:

Hunde sind wahre Spezialisten im Erschnüffeln und Unterscheiden von Gerüchen. Leider werden diese Fähigkeiten im Alltag oft zu wenig gefördert bzw. vernachlässigt. Gerade für junge und hibbelige Hunde wirkt es beruhigend und entspannend.  Wer seinen Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig auslasten will, kann in diesem Workshop gemeinsam mit seinem Hund verschiedene Formen der Nasenarbeit ausprobieren, z. B. Fährte, Verlorenen-Suche, Suchspiele für Zuhause usw.

Terminne: Siehe Aktuelles oder rufen Sie für mehr Info an!


 

AppOrtieren:

Kommt zwar aus dem jagdlichen Bereich, ist aber eine wunderbare Beschäftigung, für nahezu jeden Hund,  die sich leicht in die täglichen Spaziergang integrieren lässt. In diesem Kurs lernt ihr Hund nicht nur das Apportieren Spaß macht, sondern auch „Beute“ abgeben sich lohnt. Beim Apportiertraining vertiefen Sie auch den Grundgehorsam ihres Hundes und  arbeiten auch an der Impulskontrolle und Frustration ihres Hundes.



 

Tricks for FuN:

In diesem Kurs können Sie Anregungen für drinnen und draußen mitnehmen. Es gibt Tricks, die können nützlich sein (wie etwa Strümpfe ausziehen oder Schubladen öffnen, Waschmaschine ausleeren usw.) aber auch Tricks, die sind einfach nur niedlich. Andere Tricks können die Mobilität des Hundes erhalten, andere können die verschiedenen Muskelregionen des Hundes stärken. In diesem Kurs haben Mensch und Hund Spaß und der Hund eine gute Auslastung für Kopf und Körper.
Tricks sind weitaus mehr als nur „niedlich“. Auch ist es bindungsstärkend für Mensch und Hund, da der Aufbau auf beiden Seiten mit Spaß und Freude verknüpft ist.
Aufbau von verschiedenen Tricks (z. B. Targettraining, Kinn ablegen, „physiotricks“, Filmtricks, Anwendung im Alltag ...)


LeinenCrashKurs:

Sie kennen die Situation, kaum ist man mit dem Hund aus der Tür hinaus, hat man das Gefühl,  der Hund denkt er wäre ein Schlittenhund und müsste Sie durch den Gassirunde ziehen.  Man möchte dem entgegenwirken, dagegenhalten, ja auch "rucken“,  schimpfen und und und : Und am Ende hat der Hund doch den längeren Atem bewiesen! Nichts hat gebracht, außer vielleicht Schulterschmerzen oder andere Verletzungen  und Sie wissen nicht mehr weiter. Dann ist der Kurs für Sie das Richtige. 

In diesem Kurs, zeige ich Ihnen wie Sie das dauerhaft ändern können. Welche Möglichkeiten es gibt, damit Sie in Zukunft entspannter, schmerzfreier, glücklicher Gassi gehen können!

Terminne: Siehe Aktuelles oder rufen Sie für mehr Info an!

Alle Angebote auch  als Einzelstunde buchbar!



Hundephobie-Hilfe für Betroffene und Unterstützung von Psychotherapeuten  mit "hündischem" Fachwissen!
 
Angst vor Hunden ist keine Seltenheit. Für Menschen die darunter leiden kann ein Spaziergang durchaus zur Strapaze werden, insbesondere dann, wenn es sich um eine hundefreundliche Gegend handelt.
Dabei ist Angst vor Hunden nicht nötig. Bis auf wenige Ausnahmen sind Hunde sehr soziale Wesen und zeigen Menschen gegenüber keine Aggressionen. Oft wird das Verhalten von Hunden nur falsch interpretiert. Menschen die Angst vor Hunden haben zeigen wiederum meist Verhaltensweisen, die der Hund missversteht. Dadurch kann es passieren, dass der Hund Sie zum Beispiel anspringt oder anbellt.
Falls Ihre Angst sehr stark ausgeprägt ist, sollten Sie sich zuerst an Ihren Hausarzt und Ihre Krankenkasse wenden. Oft werden die Kosten für eine Therapie übernommen.
Wie kann ich Ihnen helfen? Ich kann Ihnen keine Therapie ersetzen, dafür gibt es Therapeuten und Diplompsychologen. Aber als Hundetrainerin kann ich Ihnen die Körpersprache, Signale, Verhalten von Hunden erklären. Wie Sie  sich in Begegnungssituationen mit Hunden richtig verhalten können,  so von Hunden nicht "missverstanden" werden und möglichst entspannt aus der Situationen gehen können.

Mein eigener Hund ist gut ausgebildet und eignet sich sehr gut für die gezielte  Annäherung an einen Hund. Er hat schon einigen Menschen geholfen, die ängstlich und unsicher in bezug auf Hunde waren.  Mit ihm werden die erste Annäherungen, Übungen und verschiedene Situationen gestellt. Für weitere Übungen stehen mir durch meinen Hundeschulbetrieb verschiedene Hunderassen, verschiedene Größen, Farben und Hunde verschiedenener Temperamentes zur Verfügung, auf deren Hundehalter ich dann zurückgreifen kann.
Praktizierenden Psychotherapeuten möchte mit meinem professionellen Wissen über Hunde meine Unterstützung bei ihrer Vorbereitung  ihrer Klienten auf Verhalten/ Körpersprache von Hunden und richtiges Verhalten Hunden gegenüber anbieten.
Hier ein Statement einer Kundin:

" Nach mehr als 30 Jahren keine Hundephobie, Nach so langer Zeit und großer Einschränkung, mich frei im Wald bewegen zu können, entschloss ich mich, meine Hundeangst anzugehen. Jetzt kann ich ganz sicher sagen, es war genau die richtige Entscheidung!" Ich habe zunächst erfahren, wie das soziale Verhalten des Hundes zu verstehen ist und wie ich mich gegenüber dem Hund angepasst verhalten kann, ohne dabei Missverständnisse entstehen zu lassen. Ich habe gemeinsam mit Gül auf eine angenehme und positive und spielerische Weise zu verschiedenen Hunden Kontakt aufgenommen. Weiter habe ich mit Gül in meiner gewohnten Umgebung einige wertvolle und positive Begegnungen mit Hunden erlebt und diese auch in meinem Alltag integrieren können.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich viel gewonnen habe, nämlich an positiven Erlebnissen und Begegnungen, an Vertrauen gegenüber dem Hund, aber auch Vertrauen zu mir selbst. Ich habe an Lebensqualität gewonnen. Ich bin nun in der Lage, den Wald und den Park zu genießen, zu spazieren, zu wandern und zu joggen. 
Mein Leitsatz "Der Hund ist grundsätzlich ein Freund des Menschen."

Schade, dass ich so lange damit gewartet habe. Ich wünsche allen Betroffenen Mut es anzugehen. Es lohnt sich!"

Ellen